18 - 02 - 2018

"Magische Verzauberung" mißglückt

Etwas gespannte Aufmerksamkeit erlangte der städtische Neujahrsempfang durch die Kundgebung des Arbeitskreises "jetzt schlägt´s 13" vor dem Festsaal des städt. Museums auf dem Löwenwall. Mit der Bemerkung, die kritische Aufmerksamkeit sei sogar gut für das Kulturprojekt 1913, ging OB Hoffmann in seiner Rede auf die Kundgebung ein.

Noch im Vorfeld hatte die OB´rigkeit für diskrete Polizeipräsenz rund um den Löwenwall gesorgt.

Wie nicht anders zu erwarten, spielte die Fürstenherrschaft des Jahres 1913 auch beim Festredner Prof. Stölzl keine Rolle. Aus der "Wiederkehr der 13"  mit der "magischen Verzauberung" durch die Fürstenhochzeit erwachse für Braunschweig der "historische Augenblick".

Fazit: Man ist deutlich in der Defensive zur drängenden Frage der kritischen Öffentlichkeit, worin denn nun die Faszination der Monarchie angesichts von Militarismus und Säbel-Diktatur des Jahres 1913 liegen soll.

Fahnenlogo