18 - 02 - 2018

Das Projekt "Jetzt schlägt's 13!"


*Regierte bis Nov. 1913 das Braunschweiger Fürstentum:   Johann-Albrecht

 Ihm komme es beim Kulturprojekt 1913 gar nicht auf die Kaisertochter, sondern auf die Regentschaft des Fürsten Ernst August an, so rechtfertigte OB Hoffmann das millionen-schwere Kulturprojekt 1913 in der vorletzten Ratssitzung und im Interview der Braunschweiger Zeitung vom 21. Sept. 2012.

 Ja, aber warum wird dann ausgerechnet der eigentliche herzögliche Regent des Jahres 1913 verschwiegen, der immerhin von 1907 - Nov.1913  Braunschweig regierte ?

In der Liste der rd. 40 Projekte, die seit Freitag, den 23.11.2012 von der Verwaltung den Ratsgremien zur inhaltlichen Ausgestaltung des Kulturprojekts 1913 vorgelegt wurde, sucht man Johann-Albrecht vergebens. Dabei wurde ein solches Projekt zu Johann-Albrecht von einem Braunschweiger Historiker sogar offiziell dem Oberbürgermeister vorgeschlagen.

Herzog Johann-Albrecht warb für Kolonien und Krieg

So war er  Präsident der Deutschen Kolonialgesellschaft und Protektor des Hauptverbandes der deutschen Flottenvereine im Ausland.

Er war Herausgeber der Deutsche Kriegsklänge, 10 Hefte, Leipzig 1915–1918.

Möchte man diese Identitätsstiftung für  Braunschweig lieber ganz vergessen machen ?

Fahnenlogo